Mehr als nur die MwSt. sparen - 3% Rabatt auf Alles
3 Shops - 1 Login – 1 Bestellung
myToys mirapodo yomonda
Warenkorb 0
Merkzettel PAYBACK
Garten Sale

Regale

(1.123 Artikel)
weiß
braun
schwarz
beige
silber
grau
mehrfarbig
holzfarben
farblos
blau
grün
gold
rot
rosa
lila
türkis
orange
gelb
pink
-

Organisationstalent Regal: funktionale und stilvolle Designs, die Ordnung schaffen

Ein echtes Organisationstalent: Mit einem Regal schaffen und halten Sie Ordnung, ganz gleich, ob es sich um Bücher und CDs im Wohnzimmer, Kosmetika im Badezimmer oder Vorräte und Geschirr in der Küche handelt. Gleichzeitig können Sie damit Ihren individuellen Einrichtungsstil unterstreichen und Ihre vier Wände noch wohnlicher gestalten. Erfahren Sie in unserem Ratgeber, welche Regaltypen zur Auswahl stehen, welche Materialien sich für welchen Bedarf eignen und was beim Kauf eines Regals zu berücksichtigen ist.

Inhaltsverzeichnis

1. Ein vielseitig einsetzbarer Ordnungshüter

Regale überzeugen als extrem vielseitig verwendbare Möbelstücke, die sich sowohl durch funktionale als auch durch dekorative Eigenschaften auszeichnen. Sie sorgen nicht nur für Ordnung, sondern ermöglichen im Gegensatz zu geschlossenen Schränken auch die gezielte Präsentation von Fotos, Kunstgegenständen oder Pflanzen. Ein weiterer Vorteil der offenen Aufbewahrung besteht darin, dass Sie schnellen Zugriff auf das Gewünschte haben – sei es das Gewürz aus dem Küchenregal, das Shampoo aus dem Bad- oder das Buch aus dem Wohnzimmerregal.

Je nach Größe und Schnitt des Wohnraums eignen sich bestimmte Arten von Regalen. Mit einem Eckregal lässt sich der zur Verfügung stehende Platz optimal ausnutzen, während in großen Zimmern Stehregale als Raumteiler fungieren können – beispielsweise, um eine gemütliche Leseecke oder einen Heimkinobereich zu schaffen. Mit dem Design des Regals lässt sich Ihr Einrichtungsstil wirkungsvoll unterstreichen: Wählen Sie ein rustikales Holzregal für die Landhausküche, einen minimalistischen Regalwürfel für ein modern-puristisches Interieur oder beweisen Sie Kreativität mit in unterschiedlichen Höhen montierten Regalbrettern in verschiedenen Farben.

2. Regaltypen für jeden Bedarf

Ob klassisches Bücherregal aus Holz, ein ohne Bohren zu befestigendes Badregal für die Nasszelle oder ein Weinregal zur sachgerechten Lagerung edler Tropfen: Für jeden Raum und Verwendungszweck gibt es das passende Modell. Unterscheiden lassen sich dabei folgende Regaltypen.

Wandregale werden an der Wand befestigt, was den Vorteil hat, dass sie keine Bodenfläche benötigen und in unterschiedlichen Höhen angebracht werden können: So lassen sich beispielsweise Putzmittel in sicherer Höhe außerhalb der Reichweite von Kinderhänden verstauen. Diese Varianten kommen vorwiegend als Bad- und Küchenregal zum Einsatz, eignen sich jedoch auch als Blickfang im Wohnbereich. Wer viele Bücher unterbringen möchte, ist mit einem Standregal besser beraten. Dieser Regaltyp steht meist auf zwei oder vier Füßen und zeichnet sich durch eine hohe Stabilität und Belastbarkeit aus. Alle schwereren Dinge lagern besser darin, als in einem an der Wand zu befestigenden Regalsystem. Soll es flexibel zugehen, empfiehlt sich die Anschaffung eines Rollregals: Dank der Rollfunktion können Sie es überall dort platzieren, wo Sie gerade Stauraum benötigen – und anschließend wieder umstellen.

Garderoben bieten Jacken und Mänteln Platz, die täglich getragen werden. Neben freistehenden Garderobenständern, die nicht montiert werden, stehen Garderobenleisten und Wandgarderoben zur Verfügung – manche werden fest angebracht, andere lediglich auf der Tür eingehängt. Für die ordentliche Aufbewahrung von Schuhen und Stiefeln sorgen hingegen Schuhregale. Bei offenen Modellen haben Sie besonders schnellen Zugriff auf das Schuhwerk, während Schuhkipper mit verschließbaren Fronten eine elegante und aufgeräumte Optik schaffen.

Frisches Grün und farbenfrohe Blütenpracht werden drinnen wie draußen von Pflanzenregalen und Blumentreppen effektvoll präsentiert. Neben schlichten Pflanzenhockern stehen praktische Pflanztische, mehrstöckige Blumenregale und raffinierte Konstruktionen zur Auswahl.

3. Materialien für Regale

Das Material Ihres neuen Regals hat nicht nur auf sein Aussehen entscheidenden Einfluss, sondern auch auf seine Funktionalität und Lebensdauer. Aus folgenden Materialien können sowohl Einzelregale und Ablagebretter als auch Regalmodule und -systeme gefertigt sein.

Regale aus Holz

Der Baustoff Holz ist bei Regalen ebenso beliebt wie für die Herstellung von anderem Mobiliar. Kein Wunder: Holz sorgt mit seiner warmen, natürlichen Ausstrahlung für eine gemütliche Atmosphäre, ist stabil und langlebig sowie in verschiedenen Typen und Qualitäten erhältlich. Vor allem für Möbel im Landhausstil ist Holz die erste Wahl. Während dunkle Hölzer gediegen und traditionell wirken, passt helles, naturbelassenes Holz zu einem modernen und sachlichen Einrichtungsstil. Frische Akzente setzen Sie mit einem weiß oder farbig lackierten Holzregal.

Kostengünstigeres MDF

MDF-Platte steht für mitteldichte Faserplatte und bezeichnet einen Holzwerkstoff, der durch das Pressen von zerfasertem Holz und Klebstoff hergestellt wird. Das so entstandene Material ist wesentlich kostengünstiger, aber dafür weniger stabil als Vollholz und lässt sich mit diversen Farben und Lackierungen behandeln, um abwechslungsreiche Designs zu kreieren. Eine Beschichtung mit Melaminharz verleiht Möbeln aus MDF wasserabweisende Eigenschaften.

Metallregale

Auch Metall findet in verschiedenen Ausführungen Verwendung für Regale, auch in Kombination mit anderen Materialien. Als besonders leichtgewichtig erweisen sich Konstruktionen aus Aluminium, während Designs aus Eisen oder Stahl aufgrund ihrer hohen Belastbarkeit als Schwerlastregale eingesetzt werden. Verzierungen aus Gusseisen können einen nostalgisch angehauchten Einrichtungsstil gekonnt ergänzen, betont funktionale Modelle passen hingegen perfekt zum Industriestil.

Weitere Materialien

Regale aus Kunststoff sind preisgünstig sowie pflegeleicht und zudem in einer unbegrenzten Vielfalt an Farben erhältlich. Designs aus Bambus mit seinem natürlichen Flair können einen Hauch asiatisch inspirierter Exotik in das Interieur bringen. Für dekorative Designakzente sorgen Elemente aus Glas, während Schuhregale mit Ablagen und Fächern aus Textil mit geringem Gewicht und einfacher (De-)Montage punkten.

4. Das sollten Sie beim Kauf eines Regals beachten

Damit Sie bei der Montage des neuen Mobiliars keine unerwünschten Überraschungen erleben und lange Freude an Ihrem neuen Möbelstück haben, geben wir Ihnen im Folgenden einige praktische Hinweise und Tipps.

  • Vor allem bei fest montierten Wandregalen, aber auch bei Standregalen sollten Sie den zur Verfügung stehenden Platz präzise ausmessen und mit den Maßangaben des gewünschten Regals abgleichen. Nutzen Sie hierfür am besten einen Zollstock und achten Sie, insbesondere bei Garderoben und ähnlichen Möbelstücken für enge Flure, auch auf die Tiefe, damit der Bewegungsspielraum nicht eingeschränkt wird.
  • Gerade bei Bücher- und Vorratsregalen sollte neben den Maßen auch die angegebene Maximalbelastbarkeit berücksichtigt werden.
  • Wird das neue Regal fest montiert, vergewissern Sie sich vorab, dass in der Wand keine Strom-, Gas- oder Wasserleitungen verlaufen, die beim Bohren beschädigt werden könnten.
  • Wenn das Regalsystem im Bad oder draußen genutzt wird, ist die Witterungsbeständigkeit des verarbeiteten Materials ein wichtiges Kriterium – setzen Sie hierfür auf Werkstoffe, die unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit sowie leicht zu säubern und zu pflegen sind. Praktisch ist in diesem Zusammenhang beispielsweise rostfreier Edelstahl.