Tipps & Tricks Kleiderschrank ausmisten

Der Kleiderschrank ist der Stolz einer jeden Frau. Mit den passenden Kleidungsstücken und Accessoires können Sie ganz hervorragend Ihre Persönlichkeit ausdrücken und Ihrer Figur schmeicheln. Doch leider befinden sich in den meisten Schränken nicht nur wahre Modeschätze, sondern auch grausige Modesünden, Schrankhüter und Fehlkäufe. Mit ein paar einfachen Tipps & Tricks verraten wir Ihnen, wie Sie Ihren Kleiderschrank erfolgreich ausmisten können und somit hoffentlich nie wieder das Problem haben, dass Sie nicht wissen, was Sie anziehen sollen.

  • Tipps & Tricks Kleiderschrank ausmisten

Damit Ihr Kleiderschrank erst gar nicht zur Gruselkammer für Schrankleichen wird, sollten Sie ihn regelmäßig ausmisten. Am besten eignet sich dazu der Saisonwechsel von Frühjahr/Sommer auf Herbst/Winter und umgekehrt. Befreien Sie sich von allem, was Ihnen nicht mehr gefällt oder passt und räumen Sie die angemessene Kleidung entsprechend der Jahreszeit nach vorne. So finden Sie morgens schneller das passende Outfit und langfristig verbessert sich Ihr Modestil.

  • Tipps Kleiderschrank ausmisten

Wenn Sie keine Lust haben Ihren Kleiderschrank allein durchzustöbern, laden Sie sich doch einfach ein paar Freundinnen zu einem Mädelsabend ein und führen Sie Ihre Kleidungsstücke vor. So macht die lästige Aufgabe Spaß, Sie können über Ihre Modesünden der letzten Jahre lachen und Ihre Freundinnen sind garantiert ehrlich zu Ihnen, ob Ihnen bestimmte Teile stehen oder nicht.

  • Tipps Kleiderschrank ausmisten

Oftmals sind die Kleiderschränke so voll, dass schnell der Überblick verloren geht. Um das Chaos unter Kontrolle zu bekommen, sollten Sie das Bett oder den Boden frei machen und dort all Ihre Klamotten ausbreiten. Sortieren Sie anschließend die Kleidung nach Hosen, Jacken, Oberteilen, usw. und bilden Sie Stapel.

  • Tipps & Tricks Kleiderschrank ausmisten

Jetzt fängt die Arbeit richtig an. Sie müssen überlegen, welche Kleidungsstücke Sie behalten wollen und welche es nicht zurück in Ihren Schrank schaffen. Bleiben Sie stark und halten Sie sich an die Regel, dass alles was Sie ein Jahr nicht getragen haben, aussortiert werden muss genauso wie Teile die Ihnen nicht mehr passen. Überlegen Sie sich ein System, wie Sie Ihre Kleidung clustern können. Am besten bilden Sie drei Stapel mit Kleidungsstücken, die Sie auf jeden Fall behalten, Kleidungsstücke bei denen Sie sich noch nicht sicher sind und Kleidungsstücke, die weg können.

  • Tipps Kleiderschrank ausmisten

Wenn Sie Ihre Kleidung erfolgreich sortiert haben, sollten Sie nun drei Stapel vor sich liegen haben. Nehmen Sie sich den „Vielleicht-Stapel“ noch einmal vor und entscheiden Sie, welche Teile es auf den Stapel für den Schrank schaffen und welche Teile endgültig aussortiert werden müssen. Seien Sie besonders kritisch und probieren Sie Kleidungsstücke, bei denen Sie sich unsicher sind an. Fragen Sie sich, ob Ihnen Farbe und Schnitt gefallen, ob Ihnen das Teil steht, ob Sie es kombinieren können und, ob Sie sich wohl darin fühlen. Sollten Sie eine Frage mit "Nein" beantworten, muss das Kleidungsstück weg.

  • Tipps Kleiderschrank ausmisten

Es gibt Kleidungsstücke für die gelten die Regeln des Aussortierens nicht. Hierzu zählen Teile mit sentimentalem Wert und Erinnerungsstücke, z.B. an den Abiball, die Hochzeit oder das gut verlaufene Vorstellungsgespräch. Sollten Sie dafür keinen Platz in Ihrem Kleiderschrank haben, dann können Sie diese Sachen alternativ in einen Karton packen und unter dem Bett oder auf dem Dachboden lagern.

  • Tipps Kleiderschrank ausmisten

Nachdem jetzt nur noch ein Stapel mit Kleidung übrig ist, die zurück in den Schrank darf, geht es nun ans Einräumen. Hierbei ist das richtige System entscheidend, damit ihr Kleiderschrank möglichst lange ordentlich bleibt und Sie alles problemlos finden können. Echte Profis sortieren Ihre Sachen nach der Kleidungsart, also Hosen, Jacken, T-Shirts, Röcke usw., nach Farbe und für besonders Fortgeschrittene sogar nach Saison.