Badesalz

Beim richtigen Entspannen in Ihrer privaten Wellnessoase dürfen verschiedene Badesalze natürlich nicht fehlen. Sie pflegen die Haut und sorgen für sinnliche und entspannende Momente, die Sie den Winter vergessen lassen. Außerdem eignen sich selbstgemachte Badesalze als nettes Geschenk für Freunde, Bekannte oder Verwandte.

  • DBadesalz Zutaten

Zubereitung Badesalze

1. Lavendel-Badesalz
Das Salz in einer Schüssel bereitstellen. Ca. 20 Tropfen Lavendelöl dazugeben und verrühren. Nach und nach die Lavendelblüten untermischen. Anschließend in ein Gefäß abfüllen und verschließen.

2. Rosen-Badesalz
Die rote Lebensmittelfarbe und das Salz in einer Schüssel vermischen. Nach und nach einige Tropfen Rosenöl dazugeben. Sie können sich hier am Duft orientieren – je intensiver das Salz sein soll, desto mehr Tropfen Rosenöl fügen Sie hinzu. Danach die Rosenblüten untermischen. Anschließend in ein Gefäß abfüllen und verschließen.

3. Kamillen-Badesalz
Die gelbe Lebensmittelfarbe und das Salz in einer Schüssel vermischen. Nach und nach ca. 10 Tropfen Kamillenöl dazugeben. Danach die Kamillenblüten untermischen. Anschließend in ein Gefäß abfüllen und verschließen.

4. Thymian-Badesalz
Das Salz in einer Schüssel bereitstellen. Anschließend nach und nach frischen (oder getrockneten) Thymian untermischen. Anschließend in ein Gefäß abfüllen und verschließen.

Zur Anwendung lösen Sie ca. 70 Gramm im Badewasser auf. Die selbst gemachten Badesalze sind bis zu einem halben Jahr haltbar.