Jetzt sichern: Gratis-Versand für Ihre 1. Bestellung
3 Shops - 1 Login – 1 Bestellung
myToys mirapodo yomonda
Warenkorb 0 Wunschzettel PAYBACK
20% auf alles_Schöne Wohnlieblinge für Ihr Zuhause

Messer

(377 Artikel)
-

Messer dürfen in keiner Küche fehlen

Sie werden zum Zerkleinern, Würfeln, Hacken, Schneiden, Quetschen oder Filetieren verwendet: Küchenmesser sind die Universalwerkzeuge in der Küche. Je nach ihrer Verwendungsart unterscheidet man die Messer, aber eine Einteilung kann auch nach dem verwendeten Material gemacht werden. Grundsätzlich gilt, dass die gute Qualität des Schneidwerkzeuges Ihnen bei der Durchführung der anstehenden Küchenarbeiten helfen kann.

Ein Messer muss gut in der Hand liegen

Am wichtigsten ist, dass Sie sich beim Hantieren in der Küche mit Ihrem Schneidegerät wohl fühlen. Wenn das Werkzeug gut in der Hand liegt, dann können Sie damit auch sehr gut die notwendigen Arbeiten durchführen.

  • Das ausgewogene Verhältnis zwischen dem Messergriff und der Klinge garantiert, dass das Messer trotz geringem Gewicht ausbalanciert ist. Sie können damit arbeiten, ohne dass Ihre Hände schnell ermüden.
  • Ein Kropf dient als Handschutz und die ergonomische Form des Griffes unterstützt die Sicherheit beim Schneiden. Sie können dadurch nicht so schnell abrutschen und halten das Werkzeug sicher in der Hand.
  • Bei einem guten Küchenmesser ist kein Schlitz zwischen dem Kropf, dem Griff und der Klinge zu sehen. Dadurch können sich in diesem Bereich keine Bakterien ansiedeln, zudem ist das Schneidewerkzeug dadurch leichter zu reinigen.

Die Größen und die Klingenformen unterscheiden sich

Wenn Sie Tomaten schneiden möchten, dann benötigen Sie ein anderes Werkzeug als für das Schälen von Kartoffeln oder das Filetieren von Fisch. Allerdings ist die Größe Ihrer Hände dafür ausschlaggebend, für welche Messergröße Sie sich entscheiden sollten, um ein optimales Schneidergebnis zu erlangen.

Die Klinge der handelsüblichen Küchenmesser ist aus Stahl oder Keramik gefertigt.

Info: Gehärteter Stahl ist rostfrei und säurebeständig.  Trotz genauem Schleifen kann er jedoch schnell stumpf werden und sollte nur per Hand gereinigt werden. Keramikklingen sind dauerhaft, stumpfen nicht so leicht ab und nehmen keinen Geschmack und keine Gerüche an.

Letztlich ist die Wahl des Klingenmaterials jedoch Geschmackssache.

Die Klingenform wird hingegen von der Art der Tätigkeit beeinflusst. Die wichtigsten Messerformen sind:

  • Schälmesser: Die kleinen, meist gebogenen Werkzeuge haben eine scharfe Spitze, um beim Schälen schadhafte Stellen ausstechen zu können.
  • Gemüsemesser: haben eine gerade Klinge, um Gemüse oder Obst einfach schneiden zu können.
  • Universalmesser: haben einen Wellenschliff, damit Lebensmittel mit einer Kruste oder elastischer Oberfläche geschnitten werden können.
  • Filiermesser: sind sehr dünne, scharfe Schneidwerkzeuge zum Filetieren von Fleisch oder Fisch.
  • Kochmesser: ist der Allrounder in der Küche, mit dem alle Lebensmittel zerkleinert werden können.
  • Fleischmesser: die Großen mit der glatten Klinge werden für Braten benötigt.
  • Hackmesser: ähnlich einer Axt mit einer rechteckigen Klinge zum Zerkleinern von Knochen und Knorpeln.

Mit Spezialmessern wird die Küchenarbeit erleichtert

Neben den Klassikern unter den Messern helfen die Spezialmesser, um bestimmte Handgriffe einfacher zu gestalten. Ob Kräuterwiege, Käsemesser oder Pizzamesser: Die Spezialwerkzeuge helfen bei der optimalen Zerkleinerung der Speisen, sehen aber auch selbst sehr gut aus. So können Sie die Schneidewerkzeuge als Besteck auf dem Tisch platzieren. Dabei ist es hilfreich, dass es Messergriffe in unterschiedlichen Farben gibt. Neben dem klassischen Schwarz gibt es die Küchenhelfer in vielen Farbtönen. Passend dazu können Sie die ergänzenden Messerblöcke wählen, um die Werkzeuge formschön in Ihrer Küche zu platzieren.

Damit die Messer stets geschärft sind, unterstützen Sie die verschiedenen Ausführungen von Messerschärfern. Ob Sie dabei zu einer Schärfmaschine, einem Wetzstab oder einen Abziehstein greifen, bleibt Ihnen überlassen. Damit Sie beim Schneiden von heißen Lebensmitteln Ihre Finger gut schützen, können Sie passend zu Ihren Schneidwerkzeugen auch Fleischgabeln oder Pellkartoffelgabeln verwenden.

Erleichtern Sie sich die Küchenarbeit mit scharfen und gleichzeitig sicheren Schneidwerkzeugen für die Zubereitung Ihrer individuellen Lieblingsgerichte.