3 Shops - 1 Login – 1 Bestellung
myToys mirapodo yomonda
Summer-Sale

Blumentöpfe

(415 Artikel)
grau
braun
weiß
beige
schwarz
mehrfarbig
grün
silber
gold
orange
blau
rosa
rot
bronze
lila
holzfarben
türkis
-
  • Aktionen
  • 1/2 Preis

    Ein Blumentopf rundet Balkon und Terrasse ab

    Machen Sie mehr aus Ihren Pflanzen, denn erst ein Übertopf bringt den richtigen Rahmen für Blumen, Sträucher und Gemüse. Die Blumentöpfe gibt es in vielen Varianten, Formen und Farben und sie sind für den Indoor- und Outdoorbereich geeignet. Ob Sie einen besonderen Aufputz für ein Zimmer oder einen Blickfang in einem Beet suchen: Die Blumentöpfe eignen sich, um die Besonderheit der Pflanzen und Ihren Stil zu betonen. Die Bandbreite reicht dabei von kleinen runden Gefäßen, Blumentöpfen für große Pflanzen und Blumentöpfen mit Gestell über mächtige Pflanzsäulen und verspielte Blumenampeln.

    Materialien für Innenräume und Außenflächen

    Sowohl im Innen- als auch im Außenbereich unterstreicht ein Blumenübertopf die Wirkung einer Pflanze. Allerdings eignen sich nicht alle Materialien und jede Art des Topfes für einen Einsatz im Freien. Damit Ihre Pflanzen im Garten und auf dem Balkon gut gedeihen, sollten die Wurzeln nicht im Wasser stehen bleiben. Ist der Blumentopf dem Wetter ausgesetzt, verhindert das Abflussloch im Boden des Pflanzgefäßes die Bildung von Staunässe. Im Innenbereich, wo die Pflanze vor Starkregen geschützt ist, wird dieses Bodenloch nicht benötigt. Neben dem Vorhandensein des Bodenloches sind auch die verschiedenen Materialien ausschlaggebend, ob Sie die Blumentöpfe im Haus, in der Wohnung oder im Freien aufstellen.

    • Keramik, Porzellan oder Terrakotta: Die verschiedenen Designs der Töpfe aus glasiertem oder unglasiertem, gebrannten Ton überzeugen. Allerdings können kalte Temperaturen und Frost dem Material zusetzen, weshalb ein Außeneinsatz nur bedingt möglich ist. Als moderne Übertöpfe für innen sind schlichte oder gemusterte Keramiktöpfe in klassischen oder kreativen Formen bestens geeignet.
    • Naturmaterialien wie Holz, Bambus oder Rattan: Die natürlichen Materialien unterstreichen die Wirkung der Pflanzen und werden besonders aus Umweltgründen bevorzugt. Gerne werden diese Materialien für verspielte Motive und Designs genutzt.
    • Beton, Zink, Edelstahl: Diese Materialien sind sehr robust und widerstandfähig. Ein industrieller, moderner Charme geht von Beton und Metallen aus. Die Materialien kommen im Außenbereich gut zur Geltung und halten einige Wetterumschwünge aus.
    • Kunststoff: Das universelle Material für alle Gartenliebhaber ist dank neuer Technologien bruchfest, UV-beständig und frostsicher. Das geringe Eigengewicht und die vielen verschiedenen Designs machen das Material als Pflanzgefäß beliebt.

    Formen und Zusatzfunktionen

    Klassische Blumentöpfe können groß oder klein, rund oder eckig sein. Es gibt eine Auswahl an Aufstell- und Hängemöglichkeiten sowie kreative Sonderformen, die zu unterschiedlichen Einrichtungsstilen passen. Wählen Sie aus Zinktöpfen im Vintagestil, Weidengeflechttöpfen und schlichten, bunten Kunststofftöpfen. Einen Mehrwert zum Ziehen der eigenen Lebensmittel bieten hochwertige Kräutertöpfe mit integriertem Wassertank. Moderne Übertöpfe für Innen bestehen häufig aus Keramik. Dieses Material ist für den Außenbereich bei kalten Temperaturen zu empfindlich und sollte bei Frost in die Wohnung gebracht werden. Nutzen Sie diese Keramiktöpfe also am besten für Pflanzen, die nicht winterhart sind. Drinnen kommen die Pflanzen in einem Blumentopf mit Gestell perfekt zur Geltung, weil die Blumen durch den erhöhten Platz direkt ins Auge fallen. Neben den Blumentöpfen mit Ständer sorgen auch Blumentöpfe hängend im Boho Stil für ein gemütliches Zuhause. Rankende Pflanzen runden den Blumentopf hängend ab. Große Blumentöpfe fallen durch besondere Formen und Details auf. Sie erhalten den Blumentopf groß beispielsweise in Form eines Herzens, einer Tasse, einer Muschel oder einer Schnecke. Einen Landhausstil unterstreichen Sie mit Blumentöpfen groß in Form eines Eimers oder Körbchens. Ein Blickfang sind Pflanzentreppen mit Platz für verschiedene Blumen. Wenn Sie sich mehr Vogelgezwitscher im Garten wünschen, können Sie die gefiederten Freunde mit einem Blumentopf, der mit einem Vogelhäuschen kombiniert ist, willkommen heißen.

    Die Pflanzen bestimmen die Wahl der Blumentöpfe

    Die Vielfalt der Designs und Materialien, aber auch der Aufstellungsarten, machen die Auswahl nicht einfach. Grundsätzlich können Sie sich für jenes Design und jene Farbe entscheiden, die Ihren Wohnstil entsprechen. Ob Sie zu verspielten Töpfen mit Figurenabbildungen greifen, lieber einen geradlinigen Topf bevorzugen oder ob Sie eine Variante aus kühlem Zink auswählen, hängt von Ihrem Geschmack und Ihrer Vorliebe ab. Wenn Sie sich jedoch für eine bestimmte Pflanze entschieden haben und dafür den passenden Topf suchen, dann wird die Auswahl eingeschränkt. Flachwurzler wie Gräser können in flache Schalen eingepflanzt werden, während Tiefwurzler wie Rosen oder Orchideen einen hohen Blumentopf benötigen. Wenn Sie eine Säule bepflanzen möchten, dann sollten Sie zu kleinwüchsigen Pflanzen mit hängenden Blüten greifen. Um die Stabilität zu sichern, werden hochwachsende Pflanzen einen breiten, möglichst massiven und schweren Topf benötigen.

    Faustregel: Grundsätzlich sollte der Topf ungefähr 10 cm größer sein als die Wurzeln der Pflanze. Dadurch ist garantiert, dass Ihre Pflanze ausreichend Platz zum Wachsen hat. Wird der Topf als Übertopf genutzt, dann sollte dieser rund 1 cm größer als der eigentliche Pflanzenbehälter sein. Um eine Staunässe im Topf zu verhindern und wenn der Überbehälter zu hoch ist, dann können Sie Ihre Pflanze einfach auf zwei kleine Stäbchen stellen.

    Die Töpfe für Blumen machen aus Ihren Pflanzen einfach mehr. Durch die farbigen Töpfe unterstreichen Sie Ihre Wohnambiente und schaffen gleichzeitig einen Blickfang in der Wohnung, im Haus oder im Freibereich.