Alle Aktionen & Angebote entdecken
3 Shops - 1 Login – 1 Bestellung
myToys mirapodo yomonda
Warenkorb 0
Wunschzettel PAYBACK
15% auf Möbel

Badmöbel

(677 Artikel)
weiß
braun
schwarz
beige
grau
silber
mehrfarbig
holzfarben
farblos
gold
grün
rot
blau
orange
-

Badmöbel: funktionale und formschöne Designs für Ihren Wellnessort

Entspannt in der Wanne liegen, wohlig warmes Badewasser genießen und dazu die Lieblingslektüre – so fühlt sich Wellness an, die Sie jeden Tag im eigenen Bad erleben können. Mit funktionalen und schönen Badmöbeln wird der Wohlfühlmoment perfekt: Vom Duschtuch über das Pediküreset bis zu Lotionen und Cremes findet in Badschränken und Regalen alles Platz, was Sie zur Körperpflege benötigen. Dank attraktiver Designs sind die Möbelstücke nicht nur praktische Helfer, sondern verleihen Ihrem Badezimmer auch eine individuelle Note. In unserem Ratgeber geben wir Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Arten von Badezimmermöbeln, Infos zu geeigneten Materialien und Tipps zur Einrichtung von kleinen Badezimmern.

Inhaltsverzeichnis

1. Moderne Badmöbel vereinen hübsches Design und hohe Funktionalität

In erster Linie sollen Badezimmermöbel Ordnung in die Nasszelle bringen. Gerade, wenn es morgens schnell gehen muss, möchte niemand lange nach Deo, Waschlappen oder Rasierer suchen. Hier sorgen Badregale und -schränke für eine strukturierte Aufbewahrung und erleichtern das schnelle Auffinden der benötigten Utensilien. Im Hängeschrank steht Ihre Kosmetik griffbereit, während der beleuchtete Spiegel beim Auflegen des Make-ups unterstützt. Frische Handtücher warten im Regal oder am farbig markierten Haken, benutzte Wäsche wandert in den Wäschekorb, der gleichzeitig als praktischer Hocker dient. Duschgel, Shampoo und Badezusätze lassen sich übersichtlich in einem Hängeregal mit mehreren Ablagen aufbewahren, in dem jedem Familienmitglied ein eigenes Fach zur Verfügung steht.

Doch Badmöbel können noch mehr: Mit Designs nach Ihrem persönlichen Geschmack machen Sie das Bad zum einladenden Wohlfühlort. Hier können Sie eine kurze Dusche ebenso genießen wie ein ausgiebiges Bad. Natürliche Materialien wie Bambus und Holz, abgerundete Formen und glatte Oberflächen schaffen eine Atmosphäre, die Sie zur Ruhe kommen und neue Kraft tanken lässt. Lieben Sie glanzvolle Akzente, dann wählen Sie Spiegelelemente, Griffe und Details aus schimmerndem Edelstahl. Auch Ablagen aus dekorativem satiniertem Glas, auf denen Sie Puderdosen, Parfumflacons und vielleicht eine Blumenvase als stilvollen Blickfang arrangieren, sind sicher nach Ihrem Geschmack.

2. Badezimmermöbel für jeden Bedarf

Die Vielfalt von Badmöbeln ist schier unerschöpflich: Sie finden hochwertiges, zweckmäßiges und ansprechend gestaltetes Badmobiliar, das kleine wie große Badezimmer sowohl aufräumt als auch optisch aufwertet.

Badregale sind die Klassiker der Badmöbel. Als Klappregal, Wandregal oder Rollregal sorgen sie in jedem noch so kleinen Badezimmer für Ordnung. Sie sind in einer enormen Bandbreite an Formaten und Designs erhältlich und bieten übersichtlichen Stauraum sowie schnellen Zugriff auf Handtücher, Pflegeprodukte und vieles mehr. Auch Badschränke sind beliebt. Sie sind von klassischen Waschbecken-Unterschränken über Hängeschränke unterschiedlicher Größen bis zu frei stehenden Badezimmerschränken mit diversen Fächern und Ablagen erhältlich. Die Kombination von offenen Regalfächern und schließbaren Schrankfächern eignet sich ideal, um häufig und seltener verwendete Produkte und Utensilien sortiert zu verstauen. Als besondere Variante der Badschränke gelten Medizinschränke. Sie sind meist als Hängeschränke designt und abschließbar: So ermöglichen sie die sichere Unterbringung von Medikamenten und Verbandsmaterial außerhalb der Reichweite von Kinderhänden.

Ebenfalls wichtiger Bestandteil eines Badezimmers sind Badhocker. Hier lassen sich zwei Kategorien unterscheiden: Hocker und Stühle für den Gebrauch in der Dusche und Modelle, die für den Einsatz außerhalb des Nassbereichs vorgesehen sind. Die erstgenannte Variante eignet sich für alle, die beim Duschen lieber sitzen als stehen oder eine entsprechende Hilfestellung benötigen. Der zweite Typ dient außerhalb der Dusche als praktische Ablage und Sitzgelegenheit.

Badmöbelsets

Als besonders praktisch erweisen sich Badezimmermöbelsets. Sie umfassen mehrere Bestandteile inklusive eines Waschbeckenunterschranks. Zusätzliches Mobiliar wie ein Spiegel in gleichem Design gehört meist zum Set. Darüber hinaus sind häufig sowohl Hängeschränke als auch einzeln stehende Schränke in verschiedener Anzahl und unterschiedlicher Größe sowie Regale enthalten. Vorteil des Badmöbelsets: Das Badezimmer ist damit komplett eingerichtet und durch die abgestimmten Fronten, Griffe und Details ergibt sich eine harmonische Optik.

3. Geeignete Materialien

Im Badezimmer herrscht im Allgemeinen eine höhere Luftfeuchtigkeit als in den Wohnräumen. Hier platzierte Möbel sollten daher aus feuchtigkeitsbeständigem Material bestehen und auch ein paar Wasserspritzer verkraften können. Für alle Badmöbel gilt dennoch: Sichtbares Wasser sollte am besten sofort auf- beziehungsweise abgewischt werden. So haben Sie viele Jahre Freude an Ihrer Badezimmereinrichtung.

Badmöbel aus Holz

Dank seiner natürlichen Ausstrahlung sorgt Holz für eine entspannende, beruhigende Atmosphäre – ideal für Ihr persönliches Spa! Das bei Badmöbeln verarbeitete Holz wird vorab versiegelt, lackiert oder beschichtet, damit es Nässe und Feuchtigkeit standhält. Bei den Designs haben Sie die Wahl zwischen Holzschränken und -regalen im Naturton, die rustikale Gemütlichkeit vermitteln, und farbigen Varianten, wobei Weiß besonders frisch, kühl und sauber wirkt.

Tipp: Achten Sie auch bei Accessoires und Dekorationen aus Holz darauf, dass sie für Feuchträume geeignet sind.

Badezimmermöbel aus Bambus

Bambus erfreut sich zunehmender Beliebtheit im Badezimmer. Der pflanzliche Stoff ist sehr stabil und hart, aber dabei weitaus leichter als andere Hölzer – ein großer Pluspunkt bei allen Möbeln, die Sie hin und wieder umstellen möchten. Schmale und leichte Bambusregale lassen sich in jedem Bad unterbringen und bringen exotisches Flair ins Spiel.

Edelstahl und Glas

Wasserfest und leicht zu reinigen, eignen sich rostfreier Edelstahl und Glas optimal für Mobiliar, das direkten und wiederholten Kontakt zu Wasser oder nassen Handtüchern hat. Hier sind vor allem Duschablagen, -regale oder Handtuchhalter zu nennen. Auf den glatten Oberflächen von Stahl und Glas können sich Keime kaum festsetzen und weder feuchte Luft noch fließendes Wasser können diesen Materialien etwas anhaben.

Kunststoffmöbel fürs Badezimmer

Pflegeleichter Kunststoff ist eine ideale Wahl für günstige und trendige Badmöbel. Ob glänzende oder matte Oberflächen, klassisches Schwarz-Weiß-Design, Signalrot oder Waldgrün, mit modernen und attraktiven Badhockern und Wäschekörben weht ein frischer Wind im Badezimmer. Außerdem ist Kunststoff feuchtigkeitsunempfindlich und leicht zu reinigen. Wer Wert auf maximale Hygiene legt, entscheidet sich für Möbel aus antibakteriell ausgerüstetem Kunststoff.

4. Tipps für kleine Badezimmer: Dieses Mobiliar ist optimal

Auch kleine Badezimmer werden mit der passenden Einrichtung zum gemütlichen Wellnessbereich. Wichtig ist, den begrenzten Platz optimal auszunutzen: Ideal eignen sich hier clevere 2-in-1-Designs, zum Beispiel ein praktischer Badhocker mit integriertem Wäschekorb sowie Überbauregale oder -schränke, welche über der Waschmaschine großzügigen Stauraum bieten, ohne zusätzliche Stellfläche zu beanspruchen. Hoch angebrachte Hängeschränke und ein Ablageregal über der Badezimmertür schaffen weitere platzsparende Aufbewahrungsmöglichkeiten.

Nicht nur für kleine Badezimmer gilt: Messen Sie vor dem Kauf neuen Mobiliars mithilfe eines Zollstocks genau aus, wie viel Platz Sie zur Verfügung haben.